Mittwoch, 27. Mai 2015

MINI KAKTUS & SUKKULENTEN GARTEN

Seit langer Zeit habe ich mich mal wieder an ein DO-IT-YOURSELF gewagt. Viel zu selten traue ich mich an DIY's, da ich mir grundlos einrede, dass ich es nicht schaffe und es schrecklich ausschauen wird. Aber was kann schon schief laufen?

Meine Pinterest To Do Liste überquilt mit faszinierenden Bildern und Ideen, die ich hoffentlich alle nach und nach umsetzten werde. Also legen wir doch los mit meinem aktuellen Liebling und meist ersehntem DO-IT-YOURSELF.

MINI KAKTUS & SUKKULENTEN GARTEN


Ihr benötigt:
Kakteen und Sukkulenten (Ikea, Dehner)
Ein Glasgefäß (Depot)
Deko Steine (Dehner, Depot)
Schutzhandschuhe (Baumarkt, Ikea)


Ich empfehle euch euren Mini Kaktus & Sukkulenten Garten draußen im Garten oder auf dem Balkon zu kreieren, da einiges daneben gehen kann.
Zu Beginn gebe ich eine Schicht Erde in das Glasgefäß. Dann platziere ich mit Hilfe der Schutzhandschuhe die Kakteen und Sukkulenten an die gewünschte Stellen. Ich habe die großen nach hinten und die kleineren vorne platziert. Nachdem ich mit der Anordnung zufrieden war, habe ich nach und nach mehr Erde in das Gefäß gefüllt und die Kakteen und Sukkulenten fest angedrückt.
Zum Schluss habe ich die obere Schicht mit weißen Deko Steinen bedeckt und feeertig!


Es war gar nicht schwierig und hat mir sehr viel Spaß gemacht. Ich liebe es, wenn ich etwas selber mache und am Ende sogar zufrieden damit bin. Das motiviert mich weiter zu machen. Also gute Voraussetzungen für meine To Do Liste.
Noch ein paar kleine Tipps zum Bewässern der Pflanzen:
Kakteen und Sukkulenten haben es gern regelmäßig gegossen zu werden, aber bitte nicht zu viel, denn bei Staunässe sterben die Wurzeln ab und die Kakteen gehen ein. Optimal ist es, wenn man durchdringend gießt (d.h. bis das Substrat nichts mehr aufnimmt) und dann solange warten, bis das Substrat wieder richtig trocken ist. Erst dann sollte erneut durchdringend gegossen werden.
Viel Spaß beim nachmachen :-)

Donnerstag, 21. Mai 2015

TROKI RIVET BRIEFCASE - PARFOIS

Hallo ihr Lieben,
lange war ich auf der Suche nach einer großen, schlichten Tasche für die Schule. Da ich im Internet nicht fündig wurde, habe ich mich auf den Weg in die Stadt gemacht. Eine Freundin hat mir den Laden PARFOIS empfohlen und meinte, dass es dort schöne Taschen gäbe - und sie hatte Recht! Ich habe mich, kurz nach dem Betreten des Ladens, in diese hübsche Tasche verliebt, welche ihr auf den anschließenden Fotos sehen könnt. Zuerst war ich mir ziemlich unsicher bei der Farbe und hätte lieber wieder zu schwarz gegriffen, allerdings bin ich mittlerweile sehr glücklich mit meiner Farbwahl, da es einfach mal was anderes ist. Außerdem entspricht die Anzahl der Fächer und besonders die Aufteilung, genau meinen Wünschen. Was haltet ihr denn von meiner neuen Tasche? :-)

 Tasche hier 

Dienstag, 12. Mai 2015

NIVEA LIP BUTTER

Fast jeder kenn sie und fast jeder besitzt sie - die LIP BUTTER von NIVEA. Die reichhaltige Lippenpflege im Dosen-Design, gibt es in so gut wie jedem Drogeriemarkt zu kaufen. Es befinden sich momentan sechs verschiedene Varianten auf dem Markt. Ich besitze selber fünf von ihnen, nur Original gehört nicht zu meiner "kleinen Sammlung", da mir ein Geschmack bei meiner Lippenpflege ziemlich wichtig ist. Wem das allerdings egal ist und sich eine Rezension dazu durchlesen möchte kann hier vorbeischauen. Ich beschäftige mich heute nämlich nur mit den unten aufgeführten Sorten. 

  
VANILLE & MACADAMIA 
Auf dem ersten Blick könnte man durch das untere Foto annehmen, dass es mein am häufigstes benutztes Produkt von denen ist, allerdings habe ich eines von den anderen Sorten schon einmal nachgekauft. Nichtsdestotrotz benutze ich diese Variante sehr gerne. Die Lip Butter legt sich farblos und mit ein wenig Schimmer auf die Lippen, was sie schön gepflegt aussehen lässt. 

FAZIT: 


RASPERRY ROSÈ 

Dies ist die Sorte, welche ich schon einmal nachgekauft habe. Mein absoluter Lieblingsgeruch von den NIVEA Lippenpflegen! Die Lippen werden total geschmeidig und werden lange mit Feuchtigkeit versorgt. Die Lippenpflege hinterlässt einen schönen, seidigen Glanz mit einem rosafarbenden Unterton auf den Lippen.  

FAZIT: 

BLUEBERRY BLUSH 
Als ich die Bewertungen auf der NIVEA Internetseite angeschaut hatte, muss ich gestehen, war ich etwas erstaunt. Fünfsterne wurden dem Produkt gegeben. Mich persönlich stört am meisten der Film, den der Lippenbalsam hinterlässt. Außerdem 

FAZIT: 


COCONUT

Und nun zur neuesten Variante von NIVEA. Vorneweg es gibt eine Menge Mädels, die den Geruch von Kokosnuss nicht ausstehen oder vertragen können -  ich allerdings liebe ihn! Auch diese Sorte hinterlässt keine Farbe auf den Lippen, nur einen seidigen Glanz.   

FAZIT: 


CARAMEL CREAM

Eine Freundin von mir hat mich vor kurzem mit dieser Lip butter überrascht. Seitdem ich ihn habe benutze ich ihn durchgängig. Obwohl ich Karamell eigentlich überhaupt nicht ausstehen kann (der Grund weshalb ich ihn mir auch nicht gekauft hatte), gefällt mir diese Variante super gut! Für mich riecht diese Lippenpflege einfach total nach Popcorn.    

FAZIT: 



VORTEILE
- Jede Sorte hat einen super leckeren und sehr intensiven Geruch, der zwar nicht jedem gefallen könnte - mir allerdings sehr wichtig bei einer Lippenpflege ist. 
- Der Geschmack ist meiner Meinung auch ein Kriterium, welches zu einer guten Lippenpflege einfach dazu gehört. Auch hier ist es im, wahrstem Sinne des Wortes, "Geschmacksache", aber ich kann mir gut vorstellen, dass in dem Sortiment genügend Varianten vorhanden sind und für jedem etwas dabei ist. 
- Die Pflege! Wenn ich mal wieder rissige Lippen habe, schmiere ich mir abends bevor ich schlafen gehe eine dicke Schicht RASPERRY ROSÈ LiPBUTTER auf die Lippen und am nächstem Tag befinden sich meine Lippen wieder in einem einwandfreien Zustand. Und auch für Unterwegs eigenen sich die kleinen Döschen super für die tägliche Pflege der Lippen! 
- Ganz wichtig ist mir auch ein schnelles einziehen der Pflege. Schon als keines Kind konnte ich es nicht leiden, wenn ein Film von einer Creme auf meiner Haut lag und so ist es auch bis heute geblieben. Glücklicherweise ist es bei dieser Lippenbalsam nicht der Fall. Nach wenigen Minuten zieht sie ein und hinterlässt schöne gepflegte Lippen.  

NACHTEILE

- Ein großer Nachteil ist für mich die Verpackung. Ich habe ab und zu große Schwierigkeiten die Dosen aufzubekommen und des öfteren ist es mir schon passiert, dass mir dadurch die Dose auf dem Boden gefallen ist.  
- Nach einem langen Shopping-Tag in der Stadt möchte ich meistens nicht mit meinen Händen durch die Lip Butter gehen, da sich unheimlich viele Bakterien an meine Händen gesammelt haben. Meiner Meinung nach ist diese Verpackung sehr unhygienisch gestaltet. 


Alles in einem, mag ich die NIVEA Lip Butters sehr gerne. Außer der Verpackung bin ich absolut  zufrieden mit diesen Produkten und kann sie jedem nur ans Herz legen. 

Habt ihr schon Erfahrungen mit diesen Produkten gemacht, wenn ja wie findet ihr sie? :-)

Sonntag, 10. Mai 2015

Erdbeer-Pfefferminztee Konfitüre

Hallo ihr Lieben, 
heute möchte ich euch ein leckeres Rezept zeigen, dass sehr leicht ist und wenig Zeit beansprucht. Es handelt sich um eine Erdbeer-Pfefferminztee Konfitüre.
Warum immer Erdbeeren? Ich liebe diese hübsche Frucht in allen Varianten und Kombinationen. Ich freue mich schon den ganzen Winter auf die anstehende Erdbeersaison und nutze sie vollkommen aus, um neue Rezepte auszuprobieren.
Außerdem kann der Konsum von Erdbeeren die Insulinausschüttung positiv verändern und hilft deshalb bei Diabetes und Übergewicht. Ebenfalls besagen Studien, dass Erdbeeren positive Wirkung auf jegliche Art von Krebs haben.
Vor kurzem habe ich die Konfitüre das erste mal gekocht und war ganz begeistert von dem leckeren Ergebnis. Viel Erfolg beim Nachkochen.


Was ihr benötigt:
-200 ml Wasser
-2 Btl. Pfefferminztee
-900 g Erdbeeren
-Gelierzuckerfür 1000 g Erdbeeren

-6 Gläser ca 200 ml

1. Vorbereitung:
Zu Beginn müsst ihr 200 ml Wasser zum kochen bringen, den Pfefferminztee damit aufgießen und nach Packungsanleitung ziehen lassen. Anschließend den Beutel entnehmen und ausdrücken.
Danach wascht ihr die Erdbeeren, schneidet sie in feine Stückchen und wiegt 900 g ab.

2. Zubereitung:
Die Erdbeeren, den Gelierzucker und den Tee in einem großen Kochtopf gut verrühren. Bei Bedarf die Erdbeeren beim Erwärmen mit einem Stabmixer pürieren, damit später keine Stückchen in eurer Konfitüre sind. Danach das Kochgut bei starker Hitze zum kochen bringen und unter ständigem Rühren mindestens 3 Minuten sprudelnd kochen. Die heiße Konfitüre sofort in die vorbereiteten Gläser füllen und mir dem Schraubdeckel verschließen. Die vollen Gläser müsst ihr nun ca. 5 Minuten auf dem Deckel stehen lassen, abkühlen und fertig ist eure Erdbeer-Pfefferminztee Konfitüre. Genießt es!



Montag, 4. Mai 2015

BLOGINTERVIEW: LARY - TALES

Hallo ihr Lieben, 
heute möchte ich euch gerne einen ganz großen Favoriten aus meinem Dashboard vorstellen. Und zwar handelt es sich hierbei um den Blog Lary-Tales, welcher von der lieben Lary ins Leben gerufen worden ist. Sie bloggt dort regelmäßig über Beauty, Fashion, Food, DIY und Lifestyle. Schaut unbedingt mal vorbei :-) 
An dieser Stelle noch ein ganz liebes Dankeschön an dich, Lary! 


Bitte erzähle uns ein wenig über dich selbst. Wie stufst du dich als Mensch ein und was macht dich aus?
"Diese Frage finde ich ehrlich gesagt super schwer, obwohl ich mich als selbst reflektierten Menschen bezeichnen würde. Ich finde ich bin eigentlich eine ganz Nette, eine mit der du Pferde stehlen kannst. Ich bin für dich da, wenn du mich brauchst. Ich brauche das Kreative, ohne kreative Prozesse und Inspirationssuche wäre ich nicht ich selbst. Das beflügelt mich. Ich bin ein kleiner Ordnungsfreak und das kann auch schon mal komische Züge annehmen. Da ordne ich die Dinge auf meinem Schreibtisch bis sie perfekt da liegen. Ich bin herzlich, manchmal aber auch etwas mürrisch, vor allem wenn ich müde bin, oder etwas nicht so klappt wie ich es gerne hätte. Ich möchte immer alles lieber gestern als heute. Was ich gar nicht mag sind Veränderungen, ich habe vor allem erst mal die Hosen voll und frage mich dann immer stundenlang warum das nur so ist."


Seit wann bloggst du und wie bist du zum bloggen gekommen?
"Ich blogge seit 2010. Eigentlich hatte ich damals einen YouTube-Kanal und der Blog sollte nur eine Unterstützung dafür sein. Dann habe ich meinen Kanal gelöscht und der Blog ist geblieben, ich konnte es nicht übers Herz bringen ihn auch zu löschen. Ich liebe das Bloggen so sehr. Es gibt mir kreative Freiheit und macht einfach so viel Spaß. Inzwischen habe ich allerdings auch wieder einen Kanal auf YouTube, der Blog ist aber mein Baby."

Von was lässt du dich für deine tollen Blogposts inspirieren?
"Vor allem vom Leben. Ich gehe durch den Tag uns überlege mir ob ich aus Sachen die ich erlebe einen Blogpost gestalten kann, der meinen Lesern gefällt. So entstehen zum Beispiel meine Lifestyleartikel. Natürlich inspirieren mich auch andere Blogs, YouTube-Videos, Zeitschriften oder Freunde."



Auf welche Blogs könntest du in deinem Dashboard nicht verzichten?
"Eine sehr einfache Frage. Das sind ganze drei Stück. Zwei enlische und ein deutscher Blog:
1. www.abeautifulmess.cm - Dieser Blog ist so bunt und so fröhlich. Dort finde ich immer Inspiration und gute Laune. Vor allem die DIY's mag ich sehr gerne.
2. www.gh0stparties.com - Die Bloggerin Kate hat einfach so einen guten Geschmack was Einrichtung angeht, da könnte ich jedes mal dahin schmelzen. Auch ihren Instagramfeed liebe ich total.
3. www.nicestthings.com - Veras Blog lese ich jetzt schon ein paar Jahre. Ihre Fotos haben eine so tolle Optik und Qualität, das ich jedes mal wieder staune. Außerdem schreibt sie immer witzige Texte."

Kannst du ein paar Blogger-Tipps geben? 
"Sehr gerne. Es gibt einige Punkte, die ich total wichtig finde. Zum einen wäre das der Grund fürs Bloggen. Macht es nicht um viele Leser zu bekommen. In einem Blog steckt so viel Zeit und Energie, die solltet ihr nicht durch eine falsche Motivation verschwenden. Durch das Bloggen lernt ihr neue Dinge, beschäftigt euch vielleicht mit Sachen, die ihr vorher gar nicht kanntet (HTML zum Beispiel), knüpft neue Kontakte und vor allem, ihr erschafft etwas! Nehmt euch so etwas zur Motivation, dann schafft ihr tolles. Ich empfehle euch auch Bloggergruppen auf Facebook. Dort funktioniert der Austausch wirklich sehr gut und bei Fragen oder Problemen bekommt man immer schnelle Hilfe. Zudem finde ich das Verhalten unter Bloggern total wichtig. Leute, teilt, liked und tweetet was das Zeug hält, sage ich da nur. Es wird euch nicht schaden und eure Bloggerkollegen werden sich so über euer Feedback freuen, das glaubt ihr gar nicht. Falls ihr noch mehr Tipps möchtet, dann schaut gerne auf meinem Blog vorbei! ;)"

APRIL FAVORITEN

Hallo ihr Lieben,
es ist wieder so weit, ein weiterer Monat ist vergangen. Heute möchte ich euch meine April Favoriten vorstellen. Ich zeige euch alle meine Lieblinge die ich im Monat April gerne benutzt habe.

Wir beginnen mal mit einem meiner Geburtstagsgeschenke. Und zwar geht es um diese Stifte. Sie sind ein absoluter Favorit. Ich benutze sie täglich in der Schule und auch zu Hause für meinen Kalender. Die Stifte schreiben sehr dünn und haben alle unterschiedliche Farben. Es macht einfach doppelt so viel Spaß etwas aufzuschreiben, wegen des hübschen Dedigns. 



Ein weiterer Favorit ist der Maybelline Colordrama Intense Velvet Lip Pencils. Ich habe die Farbe 520 light it up. Die Fabe ist sehr ein sehr klassischer Rotton und passt perfekt zum Frühling. Das Auftragen ist sehr angenehm und einfach, da die Textur sehr cremig - weich ist. Der Lippenstift ist relativ langanhaltend und gut pigmentiert.


 
Ebenfalls ein Geburtstagsgeschenk ist  die Naked Basik Palette von Urban Decay, die ich von der lieben Melina bekommen habe. Ich liebe diese Palette! Sie ist schon einige Male in meinem Warenkorb gelandet, doch der Preis hat mich immer wieder von dem Kauf abgehalten. Nun ist sie in meinem Besitz und ich vergöttere sie. Die Farben sind perfkt für den Alltag geeignet, um einen sehr natürlichen Look zu schminken.



Bei meinen Favoriten darf auf keinen Fall der Longlasting Brow Definer von Catrice fehlen. Ich besitzte ihn seit Ende März und muss zugeben, dass ich ihn täglich im April benutzt habe. Ich finde ihn einfach super. Der Auftrag wird durch die Filsstift ähnliche Spitze vereinfacht und man kann sehr genau einzelne Härchen nachmalen.