Mittwoch, 10. Juni 2015

There is nothing more amazing than being yourself

Hallo ihr Lieben,
seit ein paar Tagen lässt sich die Sonne wieder zeigen und das Wetter ähnelt allmählich dem Sommer. Ich habe immer das Gefühl, dass die Sonne mich buchstäblich auflädt. Sobald ich ein paar Sonnenstrahlen abbekomme, bin ich gleich viel fitter und fühle mich einfach wohler.
In meinem Gesicht lassen sich nach langer Winterpause die Sommersprossen blicken und meine Haut bekommt auch ein wenig Farbe ab. Auch wenn dies nur minimal ist, da ich von Natur aus ein sehr hellen Hautton habe und meine Haut sehr ungeschickt mit dem Thema "Bräune" umgeht. Naja, ich kann es nicht wirklich ändern also belasse ich es dabei. Auch wenn ständig Menschen ihren Arm an meinen legen oder deren wunderschöne braune Beine mit meinen weiß-, schon fast blauen Beinen vergleichen. Ich habe gelernt damit umzugehen und sehe drüber hinweg. Ich lasse die Menschen deren gebräunten Körper mit meinem vergleichen und gönne ihnen ihre Freude.
Noch vor ein paar Jahren war dies nicht der Fall. Unzählige Male wird man auf seine Blässe angesprochen und es werden kleine Witzchen drüber gemacht. Jeder lacht, hält seinen Arm neben meinen und ist verblüfft. Immer das Gleiche. Jedes Jahr. Die gleichen Personen, die gleichen verblüfften Gesichter. Als wäre es was neues. Nein, ich bin immer noch die selbe Person und habe immer noch die selbe Haut. Ja ich weiß, der Unterschied ist extrem. Ja ich weiß, ich bin die hellste von allen hier und kann nicht mit eurer gebräunten Haut mithalten. Aber das müsst ihr mir nicht sagen, dass weiß ich schon. Das waren oft meine Gedanken. Ich wäre doch auch viel lieber braun, aber ich kann es nicht ändern. Vor allem in der Pubertät habe ich mich dafür gehasst, dass ich so hell bin. Ich habe immer eher zu einer langen Hose gegriffen, als zu einer kurzen. Und wenn doch habe ich zwei mal drüber nachgedacht mit wem ich unterwegs bin.
Heute ist es anders. Man gewöhnt sich nach all den Jahren an die Kommentare. Ich stehe zu meinem hellen Hauttypen und lerne immer wieder mit den Sprüchen und Lachen umzugehen. 
Heute trage ich kurze Hosen, Röcke und auch Kleider, Tops und ja auch die Farbe weiß!
Dieses Thema verfolgt mich schon mein ganzes Leben und ich bin mir sicher, dass ich nicht die Einzige bin und noch viele andere Mädchen das Problem mit mir teilen. 

T-Shirt H&M Rock H&M Schuhe Mango Kette H&M Uhr Daniel Wellington Ohrringe Stella&Dot

Lasst euch das Thema mal durch den Kopf gehen und erinnert euch, wie oft ihr euch schon mit helleren Hauttypen verglichen habt. Vielleicht könnt ihr euch in deren Lage versetzten und versteht das Ganze.


Kommentare:

  1. Es freut mich zu lesen, dass du dich und deinen Hautton akzeptierst und das trägst, was du möchtest! Viel mehr sollten so denken wie du :-)

    AntwortenLöschen
  2. super super schön vor allem die schuhe :) :) vor allem auch ne schöne farbkombi mit dem rock! steht die ziemlich gut.
    LG aus dem st. christina grödnertal
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für die Lieben Worte Claudia :-)

      Löschen
  3. Richtig tolles Outfit! Die Schuhe sind ja mal genial! Ich finds richtig toll, dass du deinen Hautton so nimmst wie erst, schließlich gehört das ja auch zu dir!
    Liebste Grüße Bea
    Pinkrooms.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. ich habe mich gerade in deine schuhe verliebt <3

    Lady-Pa

    AntwortenLöschen
  5. Tolles Outfit! Die Farbe von den Schuhen und dem Lippenstift gefällt mir so gut! :)

    AntwortenLöschen
  6. Sehr schönes Outfit und tolle Bilder! :) Finde ich gut, dass du zu deinem Hauttyp stehst. Man sollte sich einfach nicht von anderen Sprüchen beeinflussen lassen! :)
    Ganz liebe Grüße, Viola
    violak.com

    AntwortenLöschen