Freitag, 31. Juli 2015

Are you really worth the hype, Victoria?


Als ich gerade unter der Dusche stand und mein Victoria's Secret Duschgel auftragen wollte, musste ich sofort anfangen zu schmunzeln. Ich besitze dieses Shampoo schon seit ungefähr drei Jahren und hatte es bis heute nicht einmal benutzt. Darüber kann man doch nur schmunzeln oder nicht? Es gab vor ein-zwei Jahren einen rießen Hype um diese Dinger, wo man sich im Endeffekt eh nicht traut sie zu benutzen. Das liegt wohlmöglich an dem schönen Design, an dem Geruch oder vielleicht ja auch an dem erstaunlichen Preis. 

Als ich gestern mal wieder mein Zimmer etwas aussortiert habe, sprangen mir zwei Victoria's Secret Tüten entgegen. Und das nicht zum ersten mal. Immer wieder hatte ich sie in meiner Hand und wollte sie aufbrauchen, da mir der Gedanke einfach zu absurd war Cremes, Bodysprays, Duschshampoo und sogar einen Lipgloss in einer rosafarbenen, mit Tüll ausgestatteten Tüte liegen zulassen, bis ich alles wegschmeißen kann, weil es verdorben ist. Also fing ich heute mit meinem VS Be Seduced Duschshampoo an. Als ich dann voller Vorfreude in die Dusche sprang um endlich mein gut gehütetes Produkt zu testen, wurde ich, nach dem Öffnen der Tube, mit einem atemberaubenden (im wahrsten Sinne des Wortes) Geruch begrüßt. Auf der Verpackung steht etwas von "raspberry créme & sultry musk". Sultry definiere ich hier auf jeden Fall, als erdrückend und musk als den Moschusochsen und nicht als die Moschuspflanze. Davon habe ich mich aber noch nicht abbringen lassen, denn die meisten Pflegeprodukte die etwas stinken haben danach meistens auch die beste Wirkung! Das dachte ich zu mindestens noch vor ein paar Stunden. Als ich das glitzernde Gel schließlich von meinem Körper abgewaschen hatte, blieb leider nichts außer der Gestank. 
Und weil ich natürlich noch nicht genug bekommen konnte, habe ich mich danach mit der Mango Temtation Body Lotion eingecremt. Wow Leute, eins kann ich euch sagen: Wenn ihr eine dermaßen klebrige Body Lotion sucht, die gleichzeitig absolut keinen Effekt hat, dann müsst ihr euch diese hier unbedingt genauer anschauen! 


Ich besitze von Victoria's Secret zwei Bodysprays (obwohl ich von Bodysprays genauso wenig halte, wie von Enthaarungscremes), eine Bodylotion (die man auch als Klebstoff benutzen könnte), ein Duschgel (das nach Moschusochsen riecht) und einen Lipgloss (bei dem man bei seinem Anblick fast erblindet, so stark glitzert er!). Ich habe den Wert mal zusammen gerechnet und dieser liegt doch tatsächlich bei 65,75€! Unglaublich, oder?  


Besitzt ihr auch so einen Übeltäter an einem längst vergessenen Platz? 



(Ich will niemanden mit diesem Post vor dem Kopf stoßen. Es gibt bestimmt eine Menge Frauen, die begeistert von diesen Produkten sind. Habt einen schönen Start ins Wochenende!) 

Mittwoch, 29. Juli 2015

Hello Hamburg

Hallo ihr Lieben,

wie ihr wahrscheinlich mitbekommen habt, war ich vor ein paar Tagen mit meinem Freund in dem wunderschönen Hamburg. Sicher braucht man einige Wochen um die Stadt richtig kennen zulernen, doch auch 3 Tage haben gereicht um einen Eindruck von der Stadt zu bekommen.
Unser Hotel lag nicht ganz zentral, aber wir hatten die Möglichkeit mit dem StadtRad Hamburg kostengünstig überall hinzukommen.
Wir beide haben Hamburg das erste mal besucht und waren sehr neugierig auf die zweitgrößte Stadt Deutschlands.
An unserem ersten Tag sind wir mit dem Stadtplan in der Hand, worauf wir eine Route markiert haben, einfach mal los gelaufen. Unsere Touritour begann in der Speicherstadt, die wirklich
eindrucksvoll aussieht. Danach sind wir durch den Überseeboulevard in die Hafencity und haben dort die Aussicht genossen. Ich fand es wirklich beeindruckend und hätte dort Stunden verbringen können. Weiter ging es am Hafen entlang, vorbei an der Elbphilharmonie.
An den nächsten Tagen sind wir mit dem Fahrrad am Hafen entlang nach Altona gefahren und haben es uns mit frischem Fisch am Hafen gut gehen lassen. Außerdem sind wir an der Reeperbahn tags wie nachts gewesen, die ebenfalls einen bleibenden Eindruck hinterlässt. An unserem letzten Tag sind wir in Hamburgs Einkaufszentrum gewesen und haben unseren Hamburg Aufenthalt in einem Restaurant mit einem perfekten Ausblick auf die Binnenalster ausklingen lassen.

Im großen und ganzen fand ich Hamburg sehenswert und kann euch einen Besuch nicht abraten. :)

















Wart ihr schon mal in Hamburg und was fandet ihr dort am schönsten?




Donnerstag, 23. Juli 2015

Abschlussfeier

Vor ungefähr einen Monat hatte meine jüngere Schwester ihre Abschlussfeier an unserer Schule. Unsere Familie und Freunde feierte gemeinsam ihre Versetzung in die Oberstufe und ich ihr Kleid. Ich meine, sieht es nicht einfach unglaublich schön aus?! Das Gleiche gilt übrigens für ihre Schuhe, die man aber leider nicht auf den Fotos erkennen kann.   

Gestern feierten wir ihren 17 Geburtstag, bei der Ladies Night Filmpremiere von Magic Mike XXL. Abgesehen davon, dass ich bis vor ein paar Stunden noch nicht einmal den ersten Teil gesehen hatte, war die Premiere einfach super! Bevor wir Mädels uns auf dem Weg zum Kino machten, aßen wir noch im Extrablatt und stießen mit Cocktails auf den Abend an. Im Kino angekommen, wurden wir mit Sektgläßern in Empfang genommen und mit einem Stripper "unterhalten". Fünf komplett ausgebuchte Kinosaale, nur Frauen und Channing Tatum. Ihr könnt euch bestimmt vorstellen wie die Stimmung war. 

Mein Fazit zum Film: Jetzt wo ich beide Teile gesehen habe muss ich ehrlich sagen, dass der zweite Teil viiiel besser ist als der Erste! Nur die Enden von beiden Filmen sind immer grottenschlecht! :-D


Montag, 20. Juli 2015

Let's go to Hamburg

Hallo ihr Lieben,
mein Freund und ich habe uns vorgestern spontan entschieden diese Woche nach Hamburg zu fahren und uns eine kurze Auszeit zu gönnen. Ich bin noch nie in Hamburg gewesen, habe aber schon so viele schöne Dinge über die Stadt gehört. Wir haben uns weder für ein Hotel entschieden, noch 
wissen wir welche Sehenswürdigkeiten oder Restaurants wir unbedingt besuchen sollten. 

Wart ihr schon mal in Hamburg und könnt mir ein Hotel, Sehenswürdigkeiten, Bars, Shops oder ähnliches empfehlen? Ich würde mich freuen, wenn ihr mir weiterhelft. 


2016 Kate Spade 17-month Agenda

ENDLICH, ENDLICH, ENDLICH hat mein Kate Spade Kalender den Weg von Amerika nach Deutschland gefunden. Nach einem Monat (qualvollem) Warten ist er doch noch angekommen! Ich hatte echt damit gerechnet, dass er durch den Poststreik verloren gegangen ist. Glücklicher Weise liegt er jetzt, aber gerade neben mir und wartet nur darauf endlich benutzt zu werden. 

Das ist das Erste was man zu Gesicht bekommt, wenn man den Planer aufschlägt. Auf der rechten Seite befindet sich eine Tasche, die auch auf der Rückseite vorhanden ist. Perfekt geeignet für Post-its oder sonstigen Kleinkram. 

Als nächstes gibt es eine Übersicht von dem Jahr 2016 & 2017, gefolgt von einem Tab mit einer Menge Notizzettel, die man voll schreiben kann.

Die unterschiedlichen Tabs für den jeweiligen Monat.

Jeder Monat beginnt mit so einer praktischen Übersicht.

Und zu guter Letzt: die Wocheneinteilung! Eine Woche auf zwei Seiten, was mir persönlich am liebsten ist :-)

Was haltet ihr von meinem neuen Kalender? Ich liebe ihn jetzt schon über alles!

Freitag, 17. Juli 2015

Ciabatta-Tomaten Auflauf

Hallo ihr Lieben,
kennt ihr das Gefühl hunger zu haben, aber ihr nicht viel essen könnt und wollt, weil es einfach zu warm ist? Im Sommer passiert mir das öfter und ich weiß nie was ich kochen soll.
Dank Melinas Mama steht ein neues Rezept in meinem Rezeptbuch für solche Fälle. Das erste mal habe ich es für meinen Freund und mich gekocht. Wir wurden beide ziemlich schnell satt und und hat es wirklich gut geschmeckt. Einfach perfekt für einen warmen Sommertag.

Ciabatta-Tomaten Auflauf

Ihr benötigt:
-1 Bund Basilikum
-300 g Cherrytomaten
-200 g Ciabatta 
-5 Eier (Größe M) 
-50 g Doppelrahmfrischkäse 
-ca 6 Esslöffel Olivenöl 
-50 g Parmesan
-1 Knoblauchzehe 
-250 g Mozzarella
-Salz und Pfeffer



Zu Beginn fettet ihr mit dem Olivenöl , am besten mit einem Pinsel, die Auflaufform gründlich ein. Danach schneidet ihr das Ciabatta in grobe gleichgroße Würfel. Dann die Tomaten waschen und anschließend halbieren. Das Brot und die Tomaten in die eingefettete Auflaufform geben und mir 4 EL Olivenöl beträufeln. Einmal gut durchmischen und für ca 5 Minuten (bei Umluft 200°C) im vorgeheizten Backofen rösten.


In der Zwischenzeit den Parmesan fein reiben, den Knoblauch mithilfe einer Knoblauchpresse pressen und das Basilikum waschen, trocknen und grob hacken. Danach die Eier Aufschlagen und mit dem Parmesan, Knoblauch, Basilikum und dem Frischkäse verrühren. Salz und Pfeffer nach Bedarf beifügen.


Das Brot und die Tomaten aus dem Ofen nehmen und das Eiergemisch über den Auflauf gießen und ein weiteres Mal für ca 20 Minuten im Ofen backen. In der Zwischenzeit den Mozzarella in dünne Scheiben schneiden und nach ca. 15 Minuten Backzeit den Auflauf mit den Scheiben belegen und die letzten 5 Minuten im Ofen zergehen lassen. Zum Schluss den Auflauf aus dem Ofen nehmen und mit Basilikum dekorieren. 


Ich finde das Rezept sehr leicht und abwechslungsreich. Viel Spaß beim Nachkochen. 

Mittwoch, 15. Juli 2015

The Incredible Face Mask

Ich hatte schon immer ein paar Probleme mit meiner Haut. Ständig war ich unzufrieden und probierte oft neue Produkte aus um endlich DIE makellose Haut zu bekommen, die uns täglich in den Medien vor's Auge geführt wird. 

Seit noch nicht all zu langer Zeit, versuche ich auf tierversuchsfreie Kosmetik umzusteigen, wodurch die Auswahl enorm eingeschränkt ist. Ich selber hatte nicht damit gerechnet und dachte, ich müsse "einfach nur" in teurere Produkte investieren. Das stellte sich allerdings als vollkommender Blödsinn heraus, weil gerade Firmen wie Chanel, Estée Lauder etc. Unterstützer von Tierversuchen sind.

Da ich also immer noch auf der Suche nach dem perfekte Produkt mit dem perfekten Ergebnis bin, probiere ich immer wieder etwas neues aus. Eines meiner letzten Produkte war bzw. ist The Incredible Face Mask. Es kommt normalerweise ziemlich selten vor, dass ich mir abends eine Maske auftrage. Gerade in der Drogerie hat mich nie wirklich etwas überzeugt, da mir meistens die Wirkung gefehlt hat.

Aus diesem Grund bin ich schon sehr auf diese Maske gespannt. Bis jetzt habe ich sie erst einmal benutzt und es fühlte sich zum Ende hin, echt wie ein Liftig an :-D Danach war meine Haut allerdings schön weich, weshalb die nächsten vier Masken auf jeden Fall auch noch in Gebrauch kommen. Ich halte euch auf dem Laufenden! 

Falls ihr nun Lust bekommen habt, die Maske mal selber auszuprobieren dann bekommt ihr 30% Ermäßigung auf alle Face Mask Sets. Dafür müsst ihr einfach nur hier klicken. :-)

Der Hauptinhaltsstoff ist Tiefseeschlamm, was die schwarze Farbe erklärt.

Was tut ihr gegen unreine Haut? Könnt ihr mir etwas empfehlen?

Montag, 13. Juli 2015

Was braucht ein Mensch eigentlich wirklich?

Gestern Abend bin ich auf einen sehr interessanten Kanal gestoßen, der den Namen Minimal Mimi trägt. Mimi hat einen einfachen und reduzierten Lifestyle für sich entwickelt. Sie lebt nach dem Prinzip des Minimalismus und schaffte es meine Aufmerksamkeit auf dieses interessante Thema zu lenken.

Minimalismus ist kein Fremdwort für mich. Des öfteren bin ich auf Videos gestoßen, die sich mit dem Minimalprinzipien beschäftigten. Voller Bewunderung schaute ich mir die jeweiligen Kleiderschränke an, die höchstens aus 10 - 15 Teilen bestanden. Eher peinlich berührt blickte ich zu meinem Schrank hinüber und fragte mich: Wie schaffen die das denn bloß? Selbst ich sortiere einmal im Monat meinen Kleiderschrank ein wenig aus und gucke, welche Sachen den Monat über keine Verwendung gefunden haben und trotzdem gibt es das ein oder andere Teil von dem ich mich einfach nicht trennen kann, obwohl es nur in meinem Schrank rumliegt. 

Das ist jedoch noch lange nicht das Schlimmste. Meine Kosmetiksammlung hat es bei weitem mehr in sich! Gerade Mascaras, Blushes und Lippenpflege häufen sich in meiner Kommode an,  obwohl gerade diese Dinge viel Zeit in Anspruch nehmen um aufgebraucht zu werden. Meine Pinselsammlung besteht mittlerweile aus 19 Pinseln und warum bloß? Es gibt doch eigentlich nur 9 die ich regelmäßig verwende. Über das Geld, welches ich dafür ausgegeben habe brauchen wir uns gar nicht erst zu unterhalten. 

Also beschäftigte ich mich mit der Frage: "Was braucht man eigentlich wirklich?. Jeder Pragmatiker würde mir diese Frage mit "Nichts. Außer Familie, Freunde und ein Dach über dem Kopf." beantworten, also bezog ich die Frage ein wenig genauer auf mich selbst. Was benutzt du regelmäßig? Was würde dir fehlen wenn es nicht mehr da wäre?   

Mein Ziel für die Zukunft, ist nicht alles einzukaufen was mir gut gefällt, sondern intensiver über den Nutzen des Produktes und der Anpassbarkeit nachzudenken. Brauche ich schon wieder ein schwarzes Oberteil? Muss ein neuer Lippenstift wirklich sein oder soll ich erstmal ein paar aufbrauchen?
Mich würde eure Meinung zum Thema sehr interessieren. Was haltet ihr davon? Vollkommender Blödsinn oder doch ein wenig dem Konsum verfallen?

Freitag, 10. Juli 2015

Madrid Haul

¡Hola mis lectors!
ich hoffe euch geht es allen gut und ihr genießt den diesjährigen Sommer. Ich für meinen Teil, habe eher das Gefühl durch zu arbeiten. Deshalb freue ich mich umso mehr darauf, Anfang August mit Ilona für eine Woche nach Berlin zu fahren. Die Vorfreude steigt! 

Aber nun zu meinen Einkäufen aus Madrid. Vorne weg, viel ist es nicht. Die Zeit für großes Shopping war leider viel zu begrenzt, was aber wirklich nicht weiter schlimm war, da ich mit den Dingen, die letzten Endes den Weg in meinen Koffer gefunden haben, sehr zufrieden bin. Und was das genau war, könnt ihr auf dem unterem Bild erkennen. 


Starbucks Kaltgetränkbecher 
Mittlerweile schon mein vierter Becher von Starbucks (2 Thermosbecher, 1 Tasse und jetzt ein Becher für Kaltegetränke). Meine Mama kriegt schon langsam Angstzustände, wenn sie eine Starbuckstüte in meinen Händen sieht. 

Brandy Melville Vodi Shorts 
Natürlich musste etwas von Brandy mit nach Deutschland genommen werden und das es nur zwei bequeme Shorts sind, verwundert mich selber. Ich habe einmal eine Schwarze und eine Graue gekauft, da eine Short als Geburtstagsgeschenk für meine Schwester gedacht ist.

Sleek Blush "Flushed"
Auch der wechselt in ein paar Tagen das Zimmer und zieht zu meiner Schwester. Ich hoffe ja sehr, dass ich ihn ein paar mal selber benutzen darf, denn die Farbe ist ein TRAUM! Müsst ihr euch unbedingt mal anschauen. 

Bioderma Sensibio H20 Mizellenwasser
Nach langem Zögern ist es endlich in meinem Besitz. Als es im Corte Inglés vor mir stand, konnte ich einfach nicht widerstehen. Wie ich es finde, werde ich euch noch nicht verraten, da es in naher Zukunft eine Review auf dem Blog geben wird. 

Spanische Espandrilles 
Ein absolutes Einkauf-Muss, wenn man bei den Machern der Espandrilles im Lande ist. Leider habe ich die Schuhgrößen ein bisschen falsch eingeschätzt. Deshalb sind sie leider eine Nummer zu groß.. Bei den gestreiften werde ich damit leben und sie trotzdem tragen, aber die beigen die eigentlich für meine Mama gedacht waren, werde ich wohl oder übel verkaufen müssen.

Real Techniques Setting Pinsel
Warum ich mir noch einen gekauft habe? Ganz einfach: Für meinen noch nicht vorhandenen Highlighter! In Berlin möchte ich mir nämlich gerne den Mary-Lou-Manizer von TheBalm anschaffen. Mal sehen ob der Kauf nicht umsonst war.

InStyle Spain
Haltet euch fest, Mädels! Die InStyle in Spanien kostet nur 3€. Ist die Zeitung in Spanien nicht so populär oder was ist der Grund dafür? Wenn ich mich nicht irre, liegt der Preis in Deutschlang mittlerweile schon bei fast 5€, weshalb ich auch viel zu geizig bin sie mir selber zu kaufen. Lieber lese ich sie dann bei Ilona :D  

Gemusterte Harmenshose
Ist es eine Harmenshose? Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung, aber ich liebe sie trotzdem. Als ich bereits am ersten Tag in Madrid die meisten Mädels in so einer Hose rumlaufen gesehen habe, wolle ich unbedingt selber eine besitzen. In einem Minilädchen habe ich sie dann auch entdeckt und schnell mit eingesteckt. Jedes mal wenn ich sie nun trage (wie jetzt gerade zum Beispiel) erinnert sie mich an Madrid, wodurch ich gleich ein Lächeln ins Gesicht bekomme.

Tumblr T-Shirt 
Und zu guter Letzt das einzige Oberteil, was den Weg zu mir nach Hause gefunden hat. Es ist von Stradivarius und hat an der Brusttasche das Zitat: "We should take adventures in order to know where we truly belong" stehen. Ich dachte eigentlich, dass es Stradivarius nur in Spanien gibt, aber als ich den Link zum T-Shirt für euch gesucht habe, fand ich den Onlinshop der sogar nach Deutschland liefert! 


Genießt euren Start ins Wochenende! 

Mittwoch, 8. Juli 2015

Review L'oréal Le Teint Perfect Match Foundation

Hallo ihr Lieben,
seit ca. einem halben Jahr ist die L’oreal Perfect Match Foundation mein treuer Begleiter in Sachen Make-up. Vorher habe ich die Maybelline Jade Fit Me Liquid Foundation benutzt, die mir auch gut gefallen hat, ich aber mal was Neues ausprobieren wollte und mich nach langem Suchen für diese entschieden habe.
Der Hersteller verspricht:
Das Make-Up passt sich perfekt Farbe und Struktur der Haut an. Es harmoniert mit dem Hautbild und verschmilzt perfekt mit dem Hautton. Außerdem verspricht es perfekte Deckkraft und keine Ränder. Perfect Match kaschiert alle Hautunregelmäßigkeiten. Kein Maskeneffekt und die ultraschmelzende Konsistenz passt sich perfekt dem Hautbild an. 
Meine Erfahrungen:
Die Foundation kommt in einem Glasflakon mit einem praktischen Pumpspender in silber. Das Produkt sieht aufgrund des hochwertigen Designs sehr edel aus. 
Die Farbauswahl ist für eine Drogerie Foundation sehr ungewöhnlich. Man erhält sie in 9 Nuancen. Außerdem sind die Farben nach Buchstaben eingeteilt.
N
neutral
W
warm (gelbstichig)
C
cold (rosastichig)


Ich trage die Foundation mit dem buffing brush von Real Techniques auf. Durch die flüssige Konsistenz lässt sie sich schnell und einfach einarbeiten und auch verblende. Von der Deckkraft bin ich auch überzeugt worden. Man kann die Foundation in einer Schicht auftragen für  einen sehr natürlichen Look, aber auch schichten, für stärkere Deckkraft. Die Foundation ist mit sehr kleinen Schimmerpartikeln versehen, dadurch erhält die Haut ein seidiges Finish mit einem natürlichen Glow. Womit sie ebenfalls guten Eindruck hinterlässt ist die Ergiebigkeit. Ich benutzte sie seit ca. einem halben Jahr und habe weniger als die Hälfte aufgebraucht. 




Fazit:

Ich bin sehr zufrieden mit der Foundation und werde sie mir nachkaufen, sobald ich sie aufgebraucht habe. Man kann sie sparsam, aber auch großzügig auftragen, ohne Maskenhaft zu wirken. Der Preis von 11 Euro ist vollkommen gerechtfertigt. 

Kennt ihr die L’oreal – Le Teint Perfect Match Foundation und habt damit Erfahrung gemacht?