Freitag, 17. Juli 2015

Ciabatta-Tomaten Auflauf

Hallo ihr Lieben,
kennt ihr das Gefühl hunger zu haben, aber ihr nicht viel essen könnt und wollt, weil es einfach zu warm ist? Im Sommer passiert mir das öfter und ich weiß nie was ich kochen soll.
Dank Melinas Mama steht ein neues Rezept in meinem Rezeptbuch für solche Fälle. Das erste mal habe ich es für meinen Freund und mich gekocht. Wir wurden beide ziemlich schnell satt und und hat es wirklich gut geschmeckt. Einfach perfekt für einen warmen Sommertag.

Ciabatta-Tomaten Auflauf

Ihr benötigt:
-1 Bund Basilikum
-300 g Cherrytomaten
-200 g Ciabatta 
-5 Eier (Größe M) 
-50 g Doppelrahmfrischkäse 
-ca 6 Esslöffel Olivenöl 
-50 g Parmesan
-1 Knoblauchzehe 
-250 g Mozzarella
-Salz und Pfeffer



Zu Beginn fettet ihr mit dem Olivenöl , am besten mit einem Pinsel, die Auflaufform gründlich ein. Danach schneidet ihr das Ciabatta in grobe gleichgroße Würfel. Dann die Tomaten waschen und anschließend halbieren. Das Brot und die Tomaten in die eingefettete Auflaufform geben und mir 4 EL Olivenöl beträufeln. Einmal gut durchmischen und für ca 5 Minuten (bei Umluft 200°C) im vorgeheizten Backofen rösten.


In der Zwischenzeit den Parmesan fein reiben, den Knoblauch mithilfe einer Knoblauchpresse pressen und das Basilikum waschen, trocknen und grob hacken. Danach die Eier Aufschlagen und mit dem Parmesan, Knoblauch, Basilikum und dem Frischkäse verrühren. Salz und Pfeffer nach Bedarf beifügen.


Das Brot und die Tomaten aus dem Ofen nehmen und das Eiergemisch über den Auflauf gießen und ein weiteres Mal für ca 20 Minuten im Ofen backen. In der Zwischenzeit den Mozzarella in dünne Scheiben schneiden und nach ca. 15 Minuten Backzeit den Auflauf mit den Scheiben belegen und die letzten 5 Minuten im Ofen zergehen lassen. Zum Schluss den Auflauf aus dem Ofen nehmen und mit Basilikum dekorieren. 


Ich finde das Rezept sehr leicht und abwechslungsreich. Viel Spaß beim Nachkochen. 

Kommentare:

  1. Das sieht echt super lecker aus, Liebes! Werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren.
    LG Susie
    Hier geht’s zu meinem Blog, würde mich total freuen, wenn du mal vorbei schaust

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank und viel Erfolg beim Nachkochen! :-)

      Löschen
  2. Was für ein cooles Rezept, da läuft einem
    ja das Wasser im Mund zusammen hehe :)

    Liebe Grüße, Rike❀
    whatrikeloves.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja wirklich ein total einfaches Rezept. Und trotzdem klingt es super lecker!
    Viele Grüße!
    Melanie

    AntwortenLöschen
  4. das Rezept klingt sehr lecker, muss ich unbedingt mal ausprobieren :) viele Grüße Julia

    AntwortenLöschen